Suche
  • Anna Roth

15. August Wir feiern ein Fest der Gottesmutter Maria: MARIA ASSUMPTA

Pius XII. verkündete am 01. November 1950

das Dogma: MARIA ASSUMPTA:


"Es ist von Gott geoffenbarte Glaubenslehre,

dass die Unbefleckte Gottesgebärerin und immerwährende Jungfrau Maria

nach Vollendung des irdischen Lebenslaufes mit Seele und Leib in die

himmlische Herrlichkeit aufgenommen wurde."

(DH 2005, 3903 in: Anna Roth, MARIA Ihre Christozentrik im Spiegel der Theologie).


Was bedeutet das?

Maria ist die Vollerlöste.

Sie ist nicht nur mit ihrer Geistseele bei Gott, sondern ganzheitlich, d.h. auch mit ihrem Leib.


So steht Maria Modell für die noch nicht vollerlöste Menschheit.


Wir dürfen uns freuen.

Am Jüngsten Tag werden wir nicht nur geistig, sondern ganzheitlich,

d.h. mit unserer Seele und unserem verklärten Leib

in der himmlischen Herrlichkeit für ewig bei Gott sein.

Halleluja!







2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am 17. September demonstrierten wieder Tausende für das Leben. Das war ein mutiges Zeugnis. Auch verschiedene Bischöfe, wie Erzbischof Heiner Koch, Bischof Rudolf Vorderholzer, Weihbischof Thomas Mari

Die Barmherzigkeit Gottes muss in der Verkündigung der Kirche hörbarer, liebevoller präsent sein. Johannes Paul II. hat vor seinem Tod angeordnet, dass weltweit in jeder katholischen Kirche das Bild d